Kontakt

SPD Bürgerbüro
Großflecken 75
24534 Neumünster
Telefon: 04321 92 98 30
Telefax: 04321 92 98 31
E-Mail und Öffnungszeiten finden Sie hier.

Ihre Abgeordnete im Landtag

Ihre Abgeordnete im Bundestag

Jetzt Mitglied werden!

SPD NMS bei Facebook

100 Stunden bis zur Wahl ┬ľ Schwesig und Nahles unterst├╝tzen im Endspurt

Veröffentlicht am 05.05.2012, 08:36 Uhr     Druckversion

Die letzten 100 Stunden im Wahlkampf zur Landtagswahl am morgigen Sonntag haben es in sich. Auch auf den letzten Metern erhielt Neumünsters Direktkandidatin Kirsten Eickhoff-Weber noch einmal prominente Unterstützung aus Berlin. Passend zum gespannten Themenbogen „Demografischer Wandel“ kam nach Franz Müntefering am vergangenen Donnerstag auch die stellvertretende SPD Parteivorsitzende Manuela Schwesig nach Neumünster.
In einer Diskussionsrunde der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG), diskutierte sie mit Kirsten Eickhoff-Weber, dem Vorsitzenden der ASG, Andreas Hering und Iris Gebh, Leiterin des Bildungszentrums der Regio Kliniken GmbH ├╝ber das Thema ┬äGute Pflege f├╝r alle ┬ľ wie bew├Ąltigen wir die Herausforderungen der Zukunft?┬ô.

In ihrem Impulsvortrag sowie der nachfolgenden Diskussion mit den G├Ąsten, wies Schwesig darauf hin, dass das Jahr 2011, unter der F├╝hrung des Gesundheitsministerium durch die FDP, ein verlorenes Jahr f├╝r die Pflege gewesen sein. ┬äAuch wir haben sicher noch kein vollst├Ąndiges Paten-trezept.┬ô, so die stellvertretende Bundesvorsitzende. "Aber wir sind uns sicher, dass es unabdingbar ist, einen neuen
Pflegebed├╝rftigkeitsbegriff einzuf├╝hren. Das hei├čt: F├╝nf anstatt der bisher drei Pflegestufen, die den Hilfebedarf tats├Ąchlich ber├╝cksichtigen. Die Vorarbeiten lagen schon 2009 vor. Aber wegen der erwarteten Kosten und des Streits in der Koalition wurde das bisher nicht umgesetzt.┬ô

Gro├čes Unverst├Ąndnis unter den Zuh├Âren wie auch den G├Ąsten auf dem Podium bestand bei der Bezahlung der Pflegekr├Ąfte. ┬äDie Pflege ist der schlecht bezahlteste Schichtberuf in Deutschland.┬ô erkl├Ąrte Iris Gebh. ┬äDie Kr├Ânung dazu ist, dass f├╝r die Ausbildung auch noch Schulgeld gezahlt werden muss.┬ô Kirsten Eickhoff-Weber machte zudem noch einmal deutlich, dass die Zeit dr├Ąngt. ┬äDie Ausbildung muss kostenfrei werden. Zudem braucht Pflege aber auch gen├╝gend Freiraum. Es gilt die Pflegebed├╝rftigen und ihre individuellen Bed├╝rfnisse st├Ąrker in den Fokus zu nehmen und nicht alle gleich nach einem Schema abzuarbeiten.┬ô so die Kandidatin.

Mit SPD Generalsekret├Ąrin auf dem Gro├čflecken

Mit Andrea Nahles kam zwei Tage vor der Wahl die Generalsekret├Ąrin der SPD nach Neum├╝nster.
Gemeinsam mit Kirsten Eickhoff-Weber und den JUSOS suchte Nahles das direkte Gespr├Ąch mit den Neum├╝nsteranerinnen und Neum├╝nsteranern. Trotz Nieselregen und k├╝hlen Temperaturen kam die SPD Bundestagsabgeordnete mit zahlreichen Menschen vor Ort ins Gespr├Ąch. ┬äUns ist es wichtig, die Sorgen und N├Âte der B├╝rger direkt aufzunehmen.┬ô erkl├Ąrte Eickhoff-Weber nach der Veranstaltung. ┬äDas werden wir auch nach der Wahl am kommenden Sonntag weiterf├╝hren.┬ô

Bilder zu den Veranstaltungen finden Sie hier.

Homepage: Kirsten Eickhoff-Weber, MdL